FAQ-1128 Was soll ich tun, wenn Origin sich beim Arbeiten mit sehr großen Datensätzen stark verlangsamt?

Letztes Update: 20.02.2022

Falls Sie in einer Projektdatei einen sehr großen Datensatz haben (viele Arbeitsmappen oder ein Arbeitsblatt enthält viele Spalten/Zeilen), und die Datensatzspalten enthalten Sparklines (angezeigt oder verborgen), führt jede arbeitsblattbasierte Operation zu einer Verlangsamung oder sogar zu keiner Reaktion.

Sie können die folgenden Lösungen testen, um das System zu beschleunigen.

Sparklines für aktuelle Datensätze ausschalten

Führen Sie die folgenden Skripte aus, um alle Sparklinediagramme zu löschen im Projekt zu löschen.

StringArray sa; doc -e P { if (%H == "sparkline*") sa.Add(%H); } int nn = sa.GetSize(); for (int ii=1; ii<=nn; ii++) { win -c %(sa.GetAt(ii)$); }

Sparkline für Operationsausgaben ausschalten

Falls das Bearbeitungs-/Analysehilfsmittel, das Sie für das aktuelle Arbeitsblatt bzw. die Arbeitsmappe verwenden, eine große Anzahl neuer Arbeitsblätter/-mappen erstellt, z. B. Arbeitsblatt aufteilen, verlangsamt sich die Systemgeschwindigkeit, da die Sparklines standardmäßig aktiviert sind.

Um das System zu beschleunigen, deaktivieren Sie bitte die Sparklines im Operationsdialog.

Split worksheet turnoff sparkline.png

Siehe auch


Schlüsselwörter:langsam, abstürzen, lange Dauer, Blatt aufteilen, Projekt, Langsamkeit, OPJ, wsplit, Sparkline, LT, Arbeitsmappe aufteilen, viele Dateien, Langsamkeit, Speicher, Import