Die Registerkarte Legenden/Titel (Details Zeichnung)


Der Registerkarte enthält Bedienelemente für die Erstellung der automatischen Legende und den Titel in Origin-Diagrammen.

Legends titles tab.png

Autom. Legende

Übersetzungsmodus von %(1), %(2)

Verwenden Sie diese Auswahlliste, um die Informationen des Arbeitsblattspaltenkopfes, der in der Diagrammlegende verwendet werden soll, zu bestimmen.

Kommentar verwenden (1. Zeile)

Standardeinstellungen Verwenden Sie die erste der Kommentarzeilen, falls vorhanden. Andernfalls verwenden Sie den Langnamen der Spalte. Wenn weder die Zeile Kommentare noch Langname über Inhalt verfügt, wird der Kurzname der entsprechenden Spalte verwendet.

Datenbereich

Datenbereich der Zeichnung in der Arbeitsmappe Die Syntax wäre [Arbeitsmappe]Arbeitsblatt!Col(Index)[Startindex, Endindex].

Langname und Einheiten

Verwenden Sie die Variablen in den Spaltenbeschriftungszeilen des Langnamens kombiniert mit denen in den Einheiten. Das Anzeigeformat wäre Langname(Einheit) in der englischen und japanischen Version von Origin und Langname[Einheit] in der deutschen Version.

Wenn es keinen Inhalt für Langname gibt, wird stattdessen die Spalte Kurzname verwendet.

Benutzerparameter 1

Verwenden Sie den ersten benutzerdefinierten Parameter der entsprechenden Datenspalte.

Langname

Verwenden Sie den Langnamen der entsprechenden Datenspalte.

Kurzname

Verwenden Sie den Kurznamen der entsprechenden Datenspalte.

Parameter 1

Verwenden Sie den ersten Parameter der entsprechenden Datenspalte.

Benutzerdefiniert

Verwenden Sie die benutzerdefinierte Zeichenkette, die in den Bearbeitungsfeldern Benutzerdefiniertes Legendenformat und Zusätzliches Format (für @L, @V, @WT) festgelegt ist. Siehe die Vollständige Liste der @Optionen für alle verfügbaren Argumente. Die Kombination dieser @(Buchstaben)Argumente wird unterstützt.

Hinweise: RichText-Formatierung kann für Spaltenkopfzeilen aktiviert werden, um tief- und hochgestellte sowie Sonderzeichen anzuzeigen. Bitte lesen Sie diese Beitrag in der Schnellhilfe, um Einzelheiten zu erfahren.

Wenden Sie die Einstellung Übersetzungsmodus von %(1) %(2) von einem Diagramm auf ein anderes Diagramm an (einschließlich die Zeichenketten des Benutzerdefinierten Legendenformats), indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Legendenobjekt klicken und Format kopieren: Alle auswählen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ziellegende und wählen Sie Format einfügen in: Alle.

Benutzerdefiniertes Legendenformat

Dieses Kombinationsfeld wird nur angezeigt, wenn Benutzerdefiniert in der Auswahlliste Übersetzungsmodus von %(1) %(2) ausgewählt ist. Sie können Text eingeben oder in der Auswahlliste eine der häufig verwendeten Formate auswählen.

Sie können auf die Schaltfläche Button Arrow in Legend Tab.png neben dem Kombinationsfeld klicken, um die Liste der @(Letter)-Argumente anzuzeigen. Außerdem können Sie in der Vollständigen Liste der @Optionen Einzelheiten nachlesen.

Zusätzliches Format

Dieses Feld ist nur verfügbar, wenn Benutzerdefiniert für Übersetzungsmodus von %(1) %(2) und @L, @V oder @WT für Benutzerdefiniertes Legendenformat ausgewählt ist. Sie können für das zusätzliche Format Folgendes eingeben: n-te X-Wert für @L, n-te Y-Wert für @V und Zelle der n-ten Spalte sowie m-ten Zeile im Quellarbeitsblatt für @WT. In der vollständigen Liste der @Optionen können Sie Einzelheiten nachlesen.

Einheiten anzeigen (wenn verfügbar) für autom. Achsentitel, %(?X) %(?Y)

Wählen Sie diese Option, um den Inhalt der Arbeitsblattspalte Einheiten zum Achsentitel hinzuzufügen.

Index der Zeichnungen für autom. Achsentitel

Diese Einstellung ist nützlich, wenn Sie mehrere Y-Spalten mit Daten gegen nur eine X-Achse zeichnen wollen. Verwenden Sie die Auswahlliste, um zu bestimmen, welche Spalte die Informationen für den autom Achsentitel liefert.

Aktualisierungsmodus der Legende

Diese Option wird verwendet, um zu bestimmen, wie die Legende geändert werden soll, wenn neue Zeichnungen zu dem Diagramm hinzugefügt werden. Drei Modi sind in der Auswahlliste verfügbar:

Beim Hinzufügen aktualisieren Die neue(n) Legende(n) werden nur hinzugefügt, wenn (eine) Datenzeichnung(en) zu dem zugehörigen Layer des Diagramms hinzugefügt wird/werden.

Hinweis: Das Format und die Struktur der vorhandenen Legende(n) wird nicht verändert.

Beim Hinzufügen/Entfernen neu erzeugen Die Legende(n) wird/werden neu erzeugt, sobald (eine) Datenzeichnung(en) zu dem zugehörigen Layer des Diagramms hinzugefügt bzw. aus ihm entfernt wird.

Hinweis: Das Legendenformat wird auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt.

Keine Die Legende(n) wird/werden nicht aktualisiert oder neu erzeugt, sobald (eine) Datenzeichnung(en) zu dem zugehörigen Layer des Diagramms hingefügt bzw. aus ihm entfernt wird.

Zeichnungen aus allen Layern beim Erzeugen der Legende einschließen

Ist diese Option deaktiviert, fügt Origin nur die Datensätze ein, die sich in dem Diagrammlayer befinden, der bei Erzeugen der Legende aktiv war. Bei einigen Diagrammvorlagen -- insbesondere solche, die mehrere Layer beinhalten, wie die Diagramme mit doppelter Y-Achse -- ist diese Funktion standardmäßig voreingestellt. Bei Aktivierung wird die Legende automatisch alle Datensätze des Diagrammfensters einschließen.

Hinweis: Diese Option steht nicht für Legenden von katgeorialen Werten und Punkt-für-Punkt-Legenden zur Verfügung.

Symbolbreite der Legende (in % der Schriftart)

Diese Einstellung bestimmt die Breite der Symbole des Diagrammtyps in der Legende mit einem prozentualen Wert der Schriftgröße der Legende.

Diese Einstellung beeinflusst die Farbskalen oder Blasenskalen nicht.

Aktiven Datensatz kennzeichnen

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktiven Datensatz hervorheben, um den aktiven Datensatz in der Legende kenntlich zu machen. Ist dieses Kontrollkästchen aktiviert, umrandet ein schwarzes Rechteck das Symbol der aktiven Datenzeichnung in der Legende.

Außerdem lässt sich die aktive Datenzeichnung durch Klicken auf das Symbol der Datenzeichnung in der Legende auswählen, wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist.

Hinweis:

  1. Dieses Kontrollkästchen ist äquivalent zu der Option, mit der rechten Maustaste auf die Legende zu klicken und Legende: Aktiven Datensatz kennzeichnen im Kontextmenü auszuwählen.
  2. Sie können die aktive Datenzeichnung auch über die Datenliste im unteren Bereich des Menüs Daten oder von einem Kontextmenü aus aktivieren (zum Beispiel durch Rechtsklick auf die Zeichnung und wählen von Aktiv setzen).